Google Ads Anzeigen durch IF Funktionen individualisieren

Der Einsatz von IF-Funktionen ermöglicht die Darstellung von Inhalten unter bestimmten Bedingungen, wie zum Beispiel dem verwendeten Endgerät oder der Zugehörigkeit zu einer Zielgruppe. Durch IF Funktionen können Anzeigeninhalte je nach Nutzungskontext angepasst werden ohne dafür einzelne statische Anzeigen erstellen zu müssen.

Funktionsweise

IF-Funktionen sind Parameter, die es Werbetreibenden ermöglichen ihre Anzeigentexte für bestimmte Bedingungen (z.B. Endgerät) anzupassen. Dabei wird ein Text definiert, der nur dann angezeigt wird, wenn eine bestimmte Bedingung (z.B. Suchanfrage wird auf dem Smartphone eingegeben) erfüllt wird. Zudem wird ein Standardtext definiert, der in allen anderen Fällen angezeigt wird.

Durch die Eingabe der geschwungenen Klammer erscheint ein Dialogfeld mit 3 Optionen für die Anzeigenanpassung, wobei die Option „IF Funktion – Text einfügen wenn eine Bedingung erfüllt ist“ ausgewählt werden muss.

Der Parameter ist wie folgt aufgebaut: {=IF(,insert text):default text}

Variante für Endgeräte: {=IF(device=mobile,Text einfügen):Standardtext}
Variante für Zielgruppen: {=IF(audience IN(,),Text einfügen):Standardtext}

Man muss den Parameter jedoch nicht direkt bearbeiten. Sobald man in das Eingabefeld klickt, öffnet sich ein weiteres Dialogfeld, das einen durch die verschiedenen Eingabemöglichkeiten leitet:

Falls: hier wird die Bedingung definiert: Gerät ist mobile/Zielgruppe gehört zu (Zielgruppe auswählen)
Dann: Text einfügen, der in diesem Fall angezeigt werden soll
Andernfalls: Text einfügen, der in allen anderen Fällen angezeigt werden soll

Auswahl zwischen Geräte und Zielgruppen

Beispiel für Endgeräte:
Eingabe der Textzeile: Große Auswahl an Top Marken. Jetzt {=IF(device=mobile,Filiale in deiner Nähe besuchen):bequem online bestellen}!

Anzeigentext auf mobilem Endgerät: Große Auswahl an Top Marken. Jetzt Filiale in deiner Nähe besuchen!
Anzeigentext auf PC/Laptop: Große Auswahl an Top Marken. Jetzt bequem online bestellen!
Beispiel für Zielgruppen:
Eingabe der Textzeile: Große Auswahl an Top Marken. Jetzt {=IF(audience IN(Warenkorb hinzugefügt), günstig online bestellen):passendes Produkt finden}!

Anzeigentext für Zielgruppe: Große Auswahl an Top Marken. Jetzt günstig online bestellen!
Anzeigentext für alle anderen Nutzer: Große Auswahl an Top Marken. Jetzt passendes Produkt finden!

Nutzen

Der große Vorteil der IF Funktion ist die mögliche Individualisierung von Anzeigentexten, ohne dabei die Kampagnenstruktur anpassen zu müssen. Um Nutzern wie im oben angeführten Beispiel nach verschiedene Anzeigentexte basierend auf dem verwendeten Endgerät anzeigen zu können müsste jeweils eine separate Kampagne erstellt und auf die Gerätekategorien ausgerichtet werden. Durch die Nutzung der IF Funktion können Nutzer aus der gleichen Kampagne heraus mit der jeweils passenden Handlungsaufforderung (Filialbesuch oder Online Bestellung) angesprochen werden.

Die IF Funktion ist vor allem dann nützlich, wenn die individuelle Ansprache mit hohem Aufwand verbunden wäre und man sich noch nicht sicher ist, ob der dadurch erreichte Effekt den Aufwand rechtfertigt.

Die IF-Funktion ermöglicht die Eingabe einer alternativen Handlungsaufforderung für mobile Endgeräte (z.B. Verwendung der Filialsuche). Bei der Nutzung von Zielgruppen können Nutzer, die sich bereits ein Produkt angesehen haben oder den Bestellprozess abgebrochen haben mit jeweils passenden Anzeigentexten und Angeboten angesprochen werden.

Fazit

Neben dem Keyword Platzhalter und der Countdown Funktion stellen die IF Funktionen eine nützliche Möglichkeit dar, Anzeigen mit wenig Aufwand besser auf unterschiedliche Endgeräte oder Zielgruppen auszurichten.